Ursprünglich ein Seitenarms des Roten Meeres, der ausgetrocknet ist, zählt die Danakil – Senke, die bis etwa 150 m unter den Meeresspiegel geht, zu den aktivsten vulkanischen Gegenden der Welt.  Die Danakil – Depression erstreckt sich auf fast 150.000 m², von denen Teile auch zu Eritrea und Djbouti gehören.  Im Norden findet man die Dalol – Senke. Berühmt ist die „bunte Wüste“ für ihre farbenfrohen, bizarren Schwefel- und Salz – Formationen. Am Lake Asale See man bis heute die Afar beim Salzabbau beobachten. Das Salz wird mit Kamelkarawanen nach Mekele transportiert. Im Zentrum der Danakil – Senke liegt der Vulkan Erta Ale, ein 613 m hoher Vulkan und einer der wenigen dieser Erde, der seiner Caldera einen Lava – See beheimatet. Speziell bei Einbruch der Dunkelheit ist der Besuch ein besonderes Ereignis und beeindruckendes Schauspiel.

Die Anreise in die Region Danakil erfolgt im Norden über Mekele oder im Süden über die Stadt Semara. Für den Aufenthalt in der Region werden seitens der Regierung und dem Volk der Afar an den Zufahrtsstraßen Sonder-Genehmigungen ausgestellt. Ein lokaler Guide der Afar und ein Ranger begleitet Sie während ihrer Reise durch das Gebiet.

  • Die beste Reisezeit ist zwischen November und März
  • Das empfohlenes Zeitfenster zur Besichtigung der Danakil – Senke liegt bei mindestens 5 Tagen.

zu unseren Äthiopien – Reisen