In Kenia lassen sich einzigartige Safaris mit entspannenden Tagen an traumhaften, weißen Sandstränden ideal miteinander verbinden. Der größte Nationalpark des Landes, Tsavo, ist in nur wenigen Stunden Fahrt von den Hotels an der Küste aus zu erreichen. In der wildreichen Masai Mara erleben wir alljährlich von Ende Juli bis Oktober die Tierwanderung.

Travel facts – Auf einem Blick

  • Zeit: UTC +3
  • Währung ist der Kenianische Schilling
  • Gesprochen wird in Kenia Swahili und Englisch
  • Hauptstadt ist Nairobi
  • Die Flugzeit von Frankfurt nach Nairobi beträgt etwa 10 Stunden und wird  i.d.R. nicht direkt geflogen.
  • Das Visum wird online auf: https://immigration.ecitizen.go.ke erteilt.
  • Die ideale Reisezeit ist von Mitte Dezember bis Februar und von Juni bis Oktober, wenn die große Tierwanderung in der Masai Mara stattfindet.
  • Angeboten wird angeboten: Safaris, Tierbeobachtung, Trekking, Baden
  • Muss man gesehen haben: Die Nationalparks Masai Mara, Tsavo East/West und Amboseli
  • Das Nationalgericht Kenias ist der Ugali, ein Maisbrei. Gegrilltes Fleisch und an der Küste Fisch; Salate und Gemüse wie Süßkartoffeln, Bananen und Bohnen sind beliebt und werden oft nach Swahili-Art mit Kokosmilch und exotischen Gewürzen zubereitet. An der Küste wird etwas pikanter gegessen. Zu fast jedem Essen werden tropische Früchte gereicht. Der in Kenia angebaute Tee wird viel getrunken und hat ein kräftiges Aroma. Auch auf ein gutes lokales Bier muss man nicht verzichten
  • Gesundheit: es sind keine Impfungen Vorgeschrieben, allerdings kommen aus einem Gelbfieberland ist eine Gelbfieber-mpfung nachzuweisen. Vor Ihre Reise lassen Sie sich durchchecken und Betraten durch ihren Hausarzt oder Tropenmediziner