Der einzige Nationalpark Tansanias, der Busch und Strand verbindet, liegt gegenüber der Insel Sansibar an der Festlandküste, etwa 40 km südlich von Pangani.

Der seit dem Jahre 2000 bestehende Nationalpark schützt ein großes und eher flaches, etwa 1.150 km² großes Gebiet aus Savannen, Sumpfgebieten, Flussdeltas, Stränden und den letzten verbliebenen Küsten-Urwäldern der Region. Der Nationalpark ist recht unbekannt und im Vergleich zu den im Norden Tansanias befindlichen Nationalparks sehr wenig besucht. Dennoch hat der Park einige Besonderheiten, die einen Besuch lohnen. Vor allem kann man eine klassische Pirschfahrt wunderbar mit einem Badeaufenthalt verbinden, da die fantastischen Strände vollkommen naturbelassen und menschenleer sind. Mitunter kann man am Strand sogar Elefanten und Löwen beobachten, die bis an die Küste kommen. Im Park leben u. a. zahlreiche Büffel und die seltene Roosevelt-Rappen-Antilope sowie erstaunlich große Bestände an Gnus, Kuhantilopen und Giraffen. Auch Vogelfreunde kommen im Park nicht zu kurz. Die ufernahen Galeriewälder und das Flussdelta des Wami River, ganz im Süden des Nationalparks, sind ein üppig grüner Lebensraum und beheimaten eine große Vielzahl an Vogelarten. Auch Angola – Stummelaffen und die schwarzweißen Guerezas findet man in den Wäldern.
Im Nationalpark ist es möglich auf ausgedehnte Pirschfahrten zu gehen sowie Bootssafaris auf verschiedenen Flüssen, vor allem im Mangrovendelta des Wami River, zu unternehmen. Außerdem kann man hier, im Gegensatz zu anderen Nationalparks in Tansania, in Begleitung eines Rangers Spaziergänge durch die Wildnis unternehmen. Besonders lohnenswert ist dies im Zaraninge Forest, dem letzten richtigen Urwald des Nationalparks. Die Strände, die zum großen Teil außerhalb des Nationalparks liegen, sind Brutgebiete der seltenen Grünen Meeresschildkröte und die vorgelagerten Riffe bieten fantastische Schnorchel- und Tauchgelegenheiten, an denen man hin und wieder auch auf Delfine stößt.

Ein Besuch des Saadani Nationalparks lohnt sich in Kombination mit einem dortigen Badeaufenthalt an der Swahiliküste oder als Safari-Ausflug von Dar es Salaam, Sansibar oder Pangani aus.