Einer der wenig besuchten Nationalparks im Süden Tansanias ist aufgrund der Entfernung von Dar es Salaam der Ruaha Nationalpark, der seinen Namen dem Great Ruaha River verdankt,

der ihn durchfließt und fast das ganze Jahr Wasser führt. Der Ruaha Nationalpark wurde durch eine Erweiterung im Jahre 2007 zum größten Nationalpark Tansanias. Abwechslungsreiche Landschaften und Lebensräume verleihen dem Nationalpark seine Faszination. Riesige Baobabs, weite und dicht bewachsene Flusslandschaften, Inselberge und Hügel von denen man fantastische Fernblicke in die teil endlos erscheinenden Wald- und Buschland-Ebenen hat, bilden ein unvergessliches Panorama und machen den Ruaha Nationalpark zu einem besonderen Erlebnis auf einer individuellen Safari durch den Süden des Landes. Seinen besonderen Reiz verdankt der Nationalpark den wenigen Besuchern und der Stille sowie den Steinformationen und Flüssen im Norden, wovon einige periodisch gänzlich trocken fallen und dann riesige Kiesebenen bilden. An diesen Flussläufen finden sich große Herden von Elefanten ein, die nach Wasser graben und somit auch andere Tiere zu den Wasserlöchern locken. Der Park hat einen immensen Reichtum an Vögeln und speziell im Ruaha River gibt es zahlreiche Hippos und Krokodile. In der Trockenzeit finden sich in den Flussläufen viele Tiere ein, so dass man diese sehr gut beobachten kann. Im Park gibt es einen beachtlichen Bestand an Großen und Kleinen Kudus, Pferdeantilopen, zahlreiche Löwenrudel, Elenatilopen, die seltenen Wildhunde, Geparde und vieles mehr. Die wenigen Unterkünfte im Park verteilen sich großzügig entlang der Flussläufe von Great Ruaha River, Mdonya River und dem Sand River und bieten ein unvergessliches Naturerlebnis. Lohnenswert ist ein Tagesausflug zur Ruaha Grabenstufe um die Mdonya Schlucht zu besuchen sowie die Aussichten in den tiefer liegenden Grabenbruch zu erhalten.

Ein Reise in den Ruaha Nationalpark lohnt als eigenständige Safari oder als Kombination mit dem Selous Reservat, Mikumi Nationalpark und Udzungwa Mts. Nationalpark oder aber in Kombination mit den Mufindi Highlands, weiter im Süden. Auch zu empfehlen ist eine Kombination mit dem Lake Malawi oder aufgrund der Fluganbindung mit dem Safari-Flugzeug ab Arusha. Daher ist auch eine Kombination von Nord- und Süd-Tansania möglich.

Ruaha Nationalpark, Tansania