8 Tage, 7 Nächte Arusha – Katavi – Katavi-Nationalpark – Mahale Mountains-Nationalpark – Schimpanzen Trek – Arusha

Eine ungewöhnliche Safari zu zwei außergewöhnlichen Nationalparks

Der Katavi – Nationalpark

Der vielleicht authentischste und am wenigsten besuchte Nationalpark Tansanias ist der Katavi-Nationalpark. Aufgrund seiner entlegenen Lage im Norden des Rukwa Valleys, weit im Westen des Landes, eingerahmt zwischen Lake Rukwa im Süden und dem Lake Tanganyika im Westen, gehört dieser Nationalpark zu den besten Orten, in der man die ungestörte Tierwelt Ostafrikas noch gänzlich ursprünglich erleben kann.

Der Mahale Mountains – Nationalpark

Ein ausgesprochenes Juwel unter den Nationalparks Tansanias ist der über 1.500 m² große Mahale Mountains – Nationalpark, der auf einer Halbinsel in den Lake Tanganyika hineinragt und fast vollständig die Mahale Berge schützt, sowie einen ca. 2 km breiten Wasserstreifen auf dem See. Der Nationalpark wurde im Jahre 1980 durch den ehemaligen tansanischen Präsidenten Njerere zum Schutze der hier lebenden Schimpansen gegründet.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick:

  • Pirschfahrten im Katavi – Nationalpark
  • Bootssafari in Mahale
  • Schimpansentrek in Mahale