Südliches Afrika – Reisebericht Familie Vogt

Natur, Tierwelt, Städtebesichtigung und relaxen am Traumstrand in vier Ländern, alles in einer Reise vereint. Eine tolle Zusammenstellung, die uns Horizont Tours aufgestellt hatte. Mit dem Nachtflug von Frankfurt nach Johannisburg und dann weiter nach Victoria Falls begann diese Traumreise. In Victoria Falls hatten wir genügend Zeit, um uns die gigantischen Wasserfälle separat und am anderen Tag geführt anzuschauen. Höhepunkt war zweifelsfrei ein Rundflug mit dem Hubschrauber über die Wasserfälle in Simbabwe. Südliches Afrika - Victoria Fälle

Zweite Station der Reise war der Chobe- Nationalpark in Botswana. Eine traumhafte Lodge (River View Lodge) war für drei Tage unser Quartier. Inkludiert waren neben der Vollpension 2 Morgensafaris und drei Flusssafaris auf dem Chobe. Beeindruckend war die Vielfalt der Tiere, die man zu sehen bekam. Nicht nur die große Elefantenpopulation war toll, auch Krokodile, Giraffen, Flusspferde, Büffel, Warane, Mangusten, Affen oder Schakale bekamen wir zu Gesicht. Besonders das Aufspähen eines Löwen und noch viel mehr das Sehen eines Leoparden waren grandios. Um viele Tiere zu sehen, muss man nicht zwangsläufig nach Okawango…

Südliches Afrika - Familie Vogt

Dritte Station war für eine Nacht Johannesburg, diese Stadt hat sich insbesondere durch die Fußball WM 2010 echt gemausert. Den halben Tag nutzten wir zu einer Stadtexkursion nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas, wo wir u.a. das Vortrekkerdenkmal (gebaut nach dem Vorbild des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig, das Krügerhaus und das Parlament besuchten. Dann ging es weiter nach Mosambik. Hier hatten wir einen schönen Aufenthalt für eine Nacht im tollen Maputo Sun Hotel mit direktem Blick auf das Wasser.

Am darauf folgenden Tag sind wir per Boot über die Maputobucht zum Strand von Machangulo gereist. Das war schon ein kleines Abenteuer, zumal aufgrund der Gezeiten kein Steg am Strand ist. Die Machangulo Lodge war einfach ein Traum. Perfekte Lage, fernab jeden Massentourismus war hier Entspannung pur angesagt. Die Lodge bot täglich verschiedene Aktivitäten an, so dass keine Langeweile aufkommen konnte. Nach fünf Tagen auf der Halbinsel ging es per Boot zurück nach Maputo. Hier hatten wir im Vorfeld schon eine halbtägige Stadtrundfahrt gebucht, um auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt (Festung, Bahnhof, Eisenhaus, Macheldenkmal…) zu sehen.

Zurück ging es dann via Johannesburg wieder nach Frankfurt.

Südliches Afrika – Feedback Familie Vogt

Familie Vogt - Südliches Afrika

Wir empfanden diese Reise trotz des Besuchs von vier Ländern entspannend und eindrucksvoll, 500 Bilder zeugen davon.
Wir hätten im Vorfeld nicht gedacht, dass man in 2 Wochen so viel sehen kann und trotzdem den Urlaub als entspannend wahrnimmt.
Ein großer Dank gilt Aymen Sayed für die akribische Planung, der unsere Wünsche einfügte und einfach tolle Unterkünfte bzw. Reisebausteine für uns hatte.

Diese Reise ist für Familien mit Kindern gut geeignet. Danke und weiter so.

Südliches Afrika – Ein Kundenreisebericht

Südliches Afrila - Leopard